Menschen mit Down-Syndrom... Eltern und Freunde e.V.

Arbeit

INklusiv! – Gemeinsam arbeiten

Unser Verein arbeitet von Beginn an über die Lebenshilfe Würzburg e.V. mit "INklusiv!  – Gemeinsam arbeiten" zusammen.

"INklusiv!  – Gemeinsam arbeiten" sucht einen individuellen betrieblichen Arbeitsplatz im Lebensraum und der Region eines Menschen mit Beeinträchtigung. Ziel ist, dass behinderte Menschen wählen können, ob sie in einer Werkstatt für behinderte Menschen arbeiten wollen oder eben - nach Wunsch und Wille des Menschen mit Beeinträchtigung - in Betrieben der Region, in ihrem Sozialraum, in ihrem Lebensumfeld. Dort arbeiten, wo andere auch arbeiten. 

Hier zum spannenden Internet-Auftritt von "INklusiv!  – Gemeinsam arbeiten" ...

Arbeit im Seniorenheim (über „INklusiv! – Gemeinsam arbeiten")

Fabian Dinsing ist Mitglied unseres Vereins und hat u.a. über "INklusiv! - Gemeinsam arbeiten" im Marienheim der Caritas Würzburg, einem Seniorenheim, gearbeitet. Zuvor hat er bereits einen inklusiven Arbeitsplatz in der Tagespflege für Senioren bei Soleo aktiv gehabt. Außerdem arbeitet er als Schauspieler und Tänzer am Theater Augenblick (Würzburg). Sein derzeitiger Arbeitsplatz ist an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt.

Hier ein Artikel der Caritas zur Arbeit im Seniorenheim, die Fotos sprechen für sich ...

Menschen mit sog. geistiger Behinderung als Bildungsfachkräfte

Auch Menschen mit geistige Behinderung können Lehrer werden

Seit November 2017 werden Menschen mit sog. geistiger Behinderung an der Fachschule für Sozialwesen der Johannes-Diakonie Mosbach zur "Bildungsfachkraft" qualifiziert.

Die Idee:
Menschen mit sog. geistigen Behinderungen vermitteln angehenden Pädagogen ihren Alltag und ihre Lebenswelt. Nicht, indem sie "vorgeführt" werden, sondern aktiv und mit professionellem Anspruch.

In der dreijährigen Qualifizierung lernen die Teilnehmer zum einen, wie Arbeitsmarkt und Bildungssystem in Deutschland funktionieren und welche Rechte behinderte Menschen haben. Zum anderen beschäftigen sie sich mit Techniken und Praxis der Bildungsarbeit: Präsentationen und Workshops anlegen, vorbereiten, durchführen, reflektieren. Das Seminar zum Thema "Arbeit" ist schon das vierte, das die geistig behinderten Dozenten an der Pädagogischen Hochschule (PH) Heidelberg halten.

Ziel ist es, für die Teilnehmer*innen sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze zu schaffen.
(Quelle: Süddeutsche Zeitung, Auch geistig Behinderte können Lehrer werden, 8.11.2018)

Theater Augenblick - Würzburg

Ein außergewöhnliches Theater

Das Theater Augenblick besteht seit 1998. In Bayern ist es das erste Theater, in dem Menschen mit Behinderung als Schauspieler arbeiten: Theater als Profession und nicht als Freizeitbeschäftigung. Die Eintrittsgelder der Theaterproduktionen werden zur Finanzierung der Löhne der Schauspieler verwendet.

2004 hat das Theater Augenblick seine eigene Spielstätte eröffnen können, auf der nicht nur das Ensemble, sondern auch Gastgruppen auftreten.

Hier zum Theater Augenblick, besucht die Aufführungen...

Übersicht: Übergänge aus der Werkstatt für behinderte Menschen in den Arbeitsmarkt

Arbeit und Behinderung – Übergänge aus der Werkstatt für behinderte Menschen in den Arbeitsmarkt möglich machen

Vom AWO-Bundesverband gibt es eine übersichtliche Broschüre zu Übergängen in den Arbeitsmarkt für Menschen, die in einer Werkstatt für behinderte Menschen arbeiten. Die Broschüre stellt knapp die Unterschiede der verschiedenen Unterstützungsmöglichkeiten im Arbeitsmarkt vor:

Arbeitsplätze an Menschen anpassenUnterstützte Beschäftigung
Unternehmen mit besonderer sozialer VerantwortungUnterstützte Beschäftigung
Unterstützung durch HandreichungenArbeitsassistenz
Sozialversicherungspflichtig arbeiten bei voller ErwerbsminderungBudget für Arbeit

 Hier zur AWO-Broschüre ...

Inklusives Hotel - Projekt Augsburg "einsmehr" e.V.

Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung in Augsburg

Im Jahr 2014 ist die Idee entstanden, dass "einsmehr" als Betreiber eines Hotels selbst Arbeitsplätze für Menschen mit Down-Syndrom schaffen könnte.

Informationen zu diesem Inklusions-Hotel-Projekt hier ...

Aktuelles & Termine

Treffen

Jeden dritten Dienstag im Monat, 20:00 Uhr, Nebenzimmer der Gaststätte "Nikopolis / Zum Katzenberg" (Zobelweg 1, 97084 Würzburg-Heidingsfeld).