Menschen mit Down-Syndrom... Eltern und Freunde e.V.

Kita/Kindergarten

Artikel 2 des Bayerischen Kinderbildungs- und -betreuungsgesetzes (BayKiBiG) legt in Abs. 1, Satz 2 fest, dass ein Kindergarten eine Einrichtung für Kinder vom 3. Lebensjahr an bis zur Einschulung ist. Der Kindergarten ist also ohne Unterschied offen für alle Kinder, also auch für Kinder mit Behinderung.

Der gemeinsame Kindergartenbesuch bietet entscheidende Vorteile für die Entwicklung von Kindern mit und ohne Beeinträchtigung:

  • Im Vorschulalter sind für viele Kinder Kategorien wie “behindert” und “nicht behindert” noch ohne Belang. Sie kennen diese von den Erwachsenen gesetzten Begriffe noch nicht, oder deuten sie innerhalb ihrer eigenen Vorstellungswelt. Aus diesem Grund gehen Kinder in diesem Alter noch unvoreingenommener miteinander um. Es gibt noch keine Vorurteile, die die Wahrnehmung verzerren.
  • Kindergartengruppen sind altersgemischt, d.h. Kinder verschiedener Altersstufen besuchen die selbe Gruppe. Aus diesem Grund fallen Leistungsunterschiede nicht so stark auf wie beispielsweise in Schulklassen, wo stets Kinder gleichen Alters zusammengefasst sind.

Aufgrund des deutlichen Geburtenrückgangs sind viele Kindergartengruppen nicht mehr voll besetzt. Deshalb nimmt die Bereitschaft zu, behinderte Kinder in Regelkindergärten aufzunehmen.

Hinzu kommt, dass bayerische Kindertageseinrichtungen über das BayKiBIG für ein behindertes Kind eine 4,5 mal so hohe staatliche Förderung erhalten, als für ein Kind ohne Beeinträchtigung.

Deshalb nehmen viele Kindergärten inzwischen Kinder mit Behinderung auf und haben oft mehrjährige Erfahrungen in der inklusiven Arbeit gesammelt.

Quelle intakt.info. Dort viele weitere Informationen zu inklusiven Kindergärten ...

Integrationsberatung in Kindertagesstätte und Schule, Würzburg/Unterfranken

Jacqueline Erk

Ephesusweg 6
97084 Würzburg
Tel.: 0931 / 3599954
Fax: 0931 / 6667378
J.Erk(at)t-online.de

Jacqueline Erk ist Erzieherin und Inklusionspädagogin. Sie hat viele Jahre an der  "Integrativen Kindertagesstätte Vogelshof" (Würzburg-Heuchelhof) gearbeitet, den Arbeitskreis Inklusion für Erzieherinnen und Interessierte geleitet und eine Vielzahl inklusiver Projekte im Bereich Vorschule und Schule begleitet.

Sie berät Familien mit Kind mit Beeinträchtigung und Kindergärten beim Weg zu einem inklusiven Kindergarten-Platz bzw. beim inklusiven Schulbesuch (diese Beratungsangebote werden von unserem Down-Syndrom-Verein zu 50 Prozent finanziell mitgetragen).

Viele Mitglieder unseres Vereins sind von Frau Erk auf unseren unterschiedlichen inklusiven Wegen (Kindergarten und Schule) intensiv beraten und begleitet worden.

Wir können diese Begleitung allen Interessierten nur sehr empfehlen und ans Herz legen.

 

 

Aktuelles & Termine

Treffen

Jeden dritten Dienstag im Monat, 20:00 Uhr, Nebenzimmer der Gaststätte "Nikopolis / Zum Katzenberg" (Zobelweg 1, 97084 Würzburg-Heidingsfeld).