Menschen mit Down-Syndrom... Eltern und Freunde e.V.

Ehrenamtliches Engagement

Ehrenamt neu denken: Junge Erwachsene mit Down-Syndrom als Ehrenamtliche in einem Seniorenheim

Artikel von Simone Vogt und Carina Klingberg, Studentinnen der Sonderpädagogik Würzburg

Es ist ein gesellschaftlich bekanntes und anerkanntes Motiv, sich für Menschen mit
Behinderung einzusetzen. Gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit
Beeinträchtigungen ist ohne den Einsatz freiwillig Engagierter in vielen Bereichen
nicht denkbar. Was passiert jedoch, wenn man im ehrenamtlichen Engagement
einen Perspektivwechsel wagt und den Gedanken der Teilhabe noch ein Stück
weiterdenkt?

Die Idee, ehrenamtliches Engagement einmal von der anderen Seite zu betrachten
und damit Menschen mit geistiger Behinderung eine neue Dimension der
gesellschaftlichen Teilhabe zu eröffnen und ihre Inklusion zu fördern, hatten zwei
Studentinnen der Sonderpädagogik der Universität Würzburg in einem von ihnen im
Juli 2014 gegründeten Projekt. Echte Teilhabe ist mehr als nur ‚dabei zu sein‘ und
irgendwo ‚teilzunehmen‘. Teilhabe umfasst das Mitmachen, Mitgestalten und
Mitbestimmen aller Bürgerinnen und Bürger im gesellschaftlichen Zusammenleben.
Folglich sollten auch Menschen mit Beeinträchtigung die Möglichkeit haben, nicht nur
passiv am Leben in der Gesellschaft teilzunehmen, sondern sich auch aktiv mit ihren
Fähigkeiten und Stärken in die Gesellschaft einbringen und Verantwortung
übernehmen zu können. Menschen mit Beeinträchtigungen haben nämlich nicht nur
das Potenzial, sondern seit 2009 mit der UN-Behindertenrechtskonvention auch das
Recht, in unserer Gesellschaft aktiv zu werden und ihren eigenen Beitrag zur
Gesellschaft zu leisten.
Im Rahmen ihres Engagements für junge Erwachsene mit geistiger Behinderung
wurde den zwei Studentinnen immer wieder deutlich, dass in den jungen Menschen
viele wertvolle Fähigkeiten und Talente stecken, die sie auch zur Bereicherung
unserer Gesellschaft einsetzen könnten.

Hier der gesamte Artikel als PDF

Vortrag "Ehrenamtlicher Besuchsdienst von Menschen mit Behinderung in Seniorenheim"

Simone Vogt und Carina Klingberg, Studentinnen der Sonderpädagogik Würzburg

 Hier der Vortrag als PDF zum Download

Ehrenamtlicher Besuchsdienst von Menschen mit Down-Syndrom im Seniorenheim - aus Sicht eines Vaters

Hier die Sicht eines Vaters zum ehrenamtlichen Besuchsdienst als PDF

Aktuelles & Termine

Treffen

Jeden dritten Dienstag im Monat, 20:00 Uhr, Nebenzimmer der Gaststätte "Nikopolis / Zum Katzenberg" (Zobelweg 1, 97084 Würzburg-Heidingsfeld).

 

Wichtig (17.7.2018): Das Nikopolis ist wieder geöffnet, unsere Treffen finden unverändert dort statt!