Menschen mit Down-Syndrom... Eltern und Freunde e.V.

Partner / Links / Unterstützer

Lebenshilfe Würzburg e.V.

Unser Verein kooperiert mit und engagiert sich in der Lebenshilfe Würzburg e.V..

Die Lebenshilfe Würzburg organisiert für Menschen mit Down-Syndrom und Freunde unseres Vereins gemeinsame Urlaubsreisen.

Viele Menschen mit Down-Syndrom unseres Vereins waren/sind Schüler der Christophorus-Schule der Lebenshilfe bzw. in einer der Außenklassen oder Inklusions-Angebote der Lebenshilfe Würzburg.

Viele Menschen mit Down-Syndrom unseres Vereins arbeiten in Angeboten der Lebenshilfe bzw. in Bereichen, bei denen die Lebenshilfe Würzburg Beteiligter ist wie z.B. bei der Mainfränkische Werkstätten Gmbh, bei Inklusiv! - Gemeinsam Arbeiten, der Lebenshilfe-Wohnstätten GmbH Mainfranken.

Hier zur Website der Lebenshilfe Würzburg ...

Büro für Leichte Sprache, Lebenshilfe Würzburg e. V.

Seit November 2016 hat die Lebenshilfe Würzburg ein Büro für Leichte Sprache.
Das Büro übersetzt Ihre Texte in Leichte Sprache!
Mit Texten in Leichter Sprache können sich mehr Menschen selbst informieren.

Zum Beispiel über:

  • Politische Entscheidungen
  • Persönliche Interessen
  • Freizeit·angebote

Hier zum Büro für Leichte Sprache Würzburg ...

INklusiv! – Gemeinsam arbeiten

Unser Verein arbeitet von Beginn an über die Lebenshilfe Würzburg e.V. mit "INklusiv!  – Gemeinsam arbeiten" zusammen.

"INklusiv!  – Gemeinsam arbeiten" sucht einen individuellen betrieblichen Arbeitsplatz im Lebensraum und der Region eines Menschen mit Beeinträchtigung. Ziel ist, dass behinderte Menschen wählen können, ob sie in einer Werkstatt für behinderte Menschen arbeiten wollen oder eben - nach Wunsch und Wille des Menschen mit Beeinträchtigung - in Betrieben der Region, in ihrem Sozialraum, in ihrem Lebensumfeld. Dort arbeiten, wo andere auch arbeiten. 

Hier zum spannenden Internet-Auftritt von "INklusiv!  – Gemeinsam arbeiten" ...

Assistenz beim Wohnen, Lebenshilfe Würzburg e.V.

Die Assistenz beim Wohnen ist ein ambulanter Dienst für Menschen mit Behinderungen, die selbstständig, ob alleine, zu zweit oder in einer Wohngemeinschaft, in einer eigenen Wohnung leben oder eine eigene Wohnung beziehen möchten.

Die Assistenz beim Wohnen versteht sich als Dienstleister von Angeboten und betrachtet die Nutzer*innen der Assistenz beim Wohnen nicht als Klient*innen oder Betreute, sondern als Kund*innen.

Die Assistenz beim Wohnen orientiert sich an den persönlichen Wünschen, Bedürfnissen und dem individuellen Bedarf der Menschen mit Behinderung, die die Dienste in Anspruch nehmen.

Ziel der Assistenz beim Wohnen ist es, dass die Kund*innen so selbstbestimmt und selbstständig wie möglich in ihrer eigenen Wohnung leben können.

Hier zur Assistenz beim Wohnen der Lebenshilfe Würzburg ...

Ambulant unterstütztes Wohnen, Lebenshilfe Wohnstätten GmbH Mainfranken

Das Ambulant Unterstützte Wohnen (AUW) ist für Menschen gedacht, die in eine eigene Wohnung ziehen wollen, egal ob allein oder im Rahmen einer Wohngemeinschaft, und dort noch Unterstützung wünschen oder brauchen.

 Zu Beginn des AUW ist eine so genannte Eingangsphase möglich. Hier besteht die Möglichkeit, für 6-12 Monate eine intensive Begleitung und ein umfassendes lebenspraktisches Training zu erhalten.

In den letzten Jahren sind, auch aufgrund der starken Nachfrage, mehrere Wohngemeinschaften entstanden, in denen Menschen mit Behinderung gemeinsam selbständig leben können. In diesen WGs kann im Vergleich zu einer „Single-Wohnung“ häufiger Personal im Dienst sein, wodurch meist an mehreren Tagen in der Woche ein(e) Mitarbeiter(in) vor Ort ist.

Hier zum Ambulant Unterstützten Wohnen der Lebenshilfe Wohnstätten ...

Die Lebenshilfe Wohnstätten GmbH Mainfranken ist auch ein Anbieter von stationären Wohnheimplätzen für Würzburg und in Teilen von Unterfranken. Informationen dazu sind auf der oben verlinkten Website.

SOS-Dorfgemeinschaft Hohenroth

Ein Ort zum Leben

Die SOS-Dorfgemeinschaft Hohenroth liegt oberhalb von Rieneck bei Gemünden am Main. Sie entstand im Jahr 1978 aus dem ehemaligen Hofgut „Hohenroth“. Es werden Äcker, Wiesen und Wald bewirtschaftet. In der Dorfgemeinschaft leben 162 erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung in Hausgemeinschaften zusammen. Betreut werden sie von Hauseltern, die gemeinsam mit ihren Kindern in den Hausgemeinschaften wohnen.

Hier zur Website (mit Film) zur Dorfgemeinschaft Hohenroth ...

KHG Würzburg: Freitagstreff junger Erwachsener

Seit ca. 50 Jahren gibt es eine enge Zusammenarbeit von Studierenden der Katholischen Hochschulgemeinde mit unterschiedlichen Menschen mit Beeinträchtigung aus Wohnheimen, Schule, etc.

Frau Dr. Irmtraud Kulzer, eine Gründungsfrau der Lebenshilfe Würzburg, die selbst in Regensburg vor dem Umzug nach Würzburg in der KHG aktiv war, hatte diesen Kontakt über den damaligen Studentenpfarrer initiiert. Diese Freizeitgestaltung setzt sich bis heute mit immer neuen Studierenden fort.

Unser Down-Syndrom-Verein hat an diese Tradition anknüpfen können und zuerst einen Teenie-Freizeitclub zusammen mit der KHG ins Leben gerufen, der inzwischen als "Freitagstreff" von Studierenden und jungen Erwachsenen mit sog. geistiger Behinderung konstant und seit Jahren läuft.

Hier von der Seite der KHG die Beschreibung des Freizeit-Treff inklusive eines Films dazu:

Treffen von Studierenden und Jungen Erwachsenen mit geistiger Beeinträchtigung

Wir sind eine bunte Gruppe von 14 Studierenden verschiedener Studiengänge und zwölf jungen Erwachsenen mit geistiger Beeinträchtigung.

Wir treffen uns jeden Freitagnachmittag im Semester von 16.30 Uhr bis 18.15 Uhr, um gemeinsam Zeit zu verbringen.

Zu Beginn des Semesters treffen wir uns, um die Termine für das laufende Semester zu vereinbaren. Dabei sammeln wir Ideen für unsere Aktivitäten. Für jeden Termin sind zwei Studierende verantwortlich, die den Nachmittag vorbereiten. Hierbei sind den Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Ob Spielenachmittage, Fußballspielen im Ringpark, gemeinsames Kochen und Backen oder der Besuch einer Karaoke-Bar in der Stadt – bei uns ist immer etwas los.

Einmal im Jahr verbringen wir mit dem Freitagstreff auch ein gemeinsames Wochenende in einem Selbstversorgerhaus, was uns allen große Freude bereitet.

Hier zur Seite der KHG und dem Film über den Freitagstreff ...

INTAKT - Information und Kontakt für Familien mit Mensch mit Behinderung

Wenn Ihr Fragen im Bereich Menschen mit Beeinträchtigung habt, so seid Ihr bei den verschiedenen Informations-Seiten und Foren von INTAKT bestens aufgehoben. Unsere Selbsthilfegruppe ist bei INTAKT aktiv lesend und schreibend bzw. die Moderatoren leiten Anfragen an uns weiter. Wir werden deshalb auf unserer Website kein eigenes Forum anbieten.

INTAKT ist ein kostenloses Serviceangebot für Eltern von Kindern mit Behinderung und Personen, die sich in diesem Umfeld beruflich oder ehrenamtlich engagieren.

Experten sind herzlich dazu eingeladen, ihr Wissen und ihre Kompetenz in Diskussionen im Forum einzubringen.

Für Eltern

  • Informationen zum Thema Sozialrecht und Themen rund um den Lebenslauf eines Menschen
  • Überblick über die zur Verfügung stehenden Hilfsangebote
  • Hilfestellung bei konkreten Problemen
  • Kontakt und Austausch mit anderen Eltern im Forum
  • Adressen von Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen, Freizeitangeboten etc. (nur Bundesland Bayern!)

Für Selbsthilfegruppen

  • Bekanntmachung der eigenen Selbsthilfegruppe über Forum und Adressdatenbank
  • Möglichkeit für Öffentlichkeitsarbeit

Für Experten und Organisationen

  • Wissensaustausch mit anderen Experten, Eltern und Selbsthilfegruppen
  • Anbieten von Dienstleistungen im Forum
  • Möglichkeit für Öffentlichkeitsarbeit

Hier zur Website von INTAKT ...

Unabhängige Teilhabe-Beratungsstellen in Würzburg/Unterfranken

Links zu Gesundheitseinrichtungen im Bereich Down-Syndrom:

Frühförderstelle Stadt und Landkreis Würzburg

Die Frühförderstelle ist nach Geburt eine der ersten Anlaufstellen für Diagnostik, Beratung und Förderung.

Im Team arbeiten verschiedene Fachbereiche - Pädagog*innen, Mediziner*innen, Psycholog*innen, Logopäd*innen, Ergotherapeut*innen, Heilpädagog*innen, Sonderpädagog*innen - zusammen, mit dem gemeinsamen Blick auf die kindliche Entwicklung in der Familie.

Die Frühförderstelle arbeitet sowohl ambulant (Familien kommen in die Frühförderstelle) als auch mobil (die Frühförderung kommt nach Hause in die Familie).

Information zur Frühförderstelle Stadt und Landkreis Würzburg hier ...

Sozialpädiatrisches Zentrum Würzburg (SPZ)

Am SPZ (ehemals Frühdiagnosezentrum) arbeiten verschiedene Berufsgruppen (Kinderärzt*innen, Psycholog*innen, Physio- und Ergotherapeut*innen, Logopäd*innen und Sozialpädagog*innen) bei der Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit Entwicklungsauffälligkeiten, chronischen Krankheiten und Behinderungen zusammen.

Ziel ist eine genaue Diagnosestellung, eine umfassende Beratung sowie die frühzeitige Einleitung einer Behandlung oder Förderung und eine frühestmögliche soziale Eingliederung des Kindes, um Störungen, die zu einer Behinderung führen können, zu verhüten, zu heilen oder zu lindern.

Umfassende medizinische, psychologische und therapeutische Beratung für Familie und Kind und eine umfassende Sozialberatung wird angeboten.

Das SPZ steht in engem Kontakt mit den regionalen Frühförderstellen, pädagogischen Fördereinrichtungen, Praxen für Physiotherapie, Logopädie und Ergotherapie u.v.m.

Hier zur Website des Sozialpädiatrischen Zentrums Würzburg ...

Medizinisches Behandlungszentrum für erwachsene Menschen mit komplexer Behinderung (MZEB)

Menschen mit (schwerer) Beeinträchtigung haben einen besonderen medizinischen Bedarf

Im MZEB Würzburg wird für erwachsene Menschen mit Beeinträchtigungen eine für sie entsprechende Diagnostik mit ausreichend zeitlichen und fachlichen Ressourcen angeboten. Einzige Voraussetzung ist eine Überweisung von Haus- oder Facharzt.

Das multiprofessionelles Team ist auch auf Menschen eingestellt, die sich kaum oder gar nicht verbal äußern können oder durch eine lange Krankengeschichte Ängste im Kontext medizinischer Behandlungen aufgebaut haben.

Damit schließt das MZEB Würzburg eine Lücke in der medizinischen Versorgung von erwachsenen Menschen mit sog. Schwerstmehrfachbehinderung.

Weitere Informationen hier ...

 

Menschen mit schwerer Beeinträchtigung haben einen besonderen medizinischen Bedarf, der sich aus ihrem behinderungsspezifischen Krankheitsbild, Folgeerkrankungen und teilweise jahrelanger Medikamenteneinnahme ergibt. Im MZEB Würzburg können wir diesen besonderen Patienten eine für sie entsprechende Diagnostik mit ausreichend zeitlichen und fachlichen Ressourcen anbieten, wenn ein Haus- oder Facharzt sie zu uns überweist.

Unser multiprofessionelles Team ist auch auf die spezifischen Bedürfnisse von Patienten eingestellt, die sich kaum oder gar nicht verbal äußern können oder durch ihre lange Krankengeschichte Ängste im Kontext medizinischer Behandlungen aufgebaut haben. Damit schließt das MZEB Würzburg eine Lücke in der medizinischen Versorgung von erwachsenen Menschen mit Schwerstmehrfachbehinderung.

Menschen mit schwerer Beeinträchtigung haben einen besonderen medizinischen Bedarf, der sich aus ihrem behinderungsspezifischen Krankheitsbild, Folgeerkrankungen und teilweise jahrelanger Medikamenteneinnahme ergibt. Im MZEB Würzburg können wir diesen besonderen Patienten eine für sie entsprechende Diagnostik mit ausreichend zeitlichen und fachlichen Ressourcen anbieten, wenn ein Haus- oder Facharzt sie zu uns überweist.

Unser multiprofessionelles Team ist auch auf die spezifischen Bedürfnisse von Patienten eingestellt, die sich kaum oder gar nicht verbal äußern können oder durch ihre lange Krankengeschichte Ängste im Kontext medizinischer Behandlungen aufgebaut haben. Damit schließt das MZEB Würzburg eine Lücke in der medizinischen Versorgung von erwachsenen Menschen mit Schwerstmehrfachbehinderung.

Menschen mit schwerer Beeinträchtigung haben einen besonderen medizinischen Bedarf, der sich aus ihrem behinderungsspezifischen Krankheitsbild, Folgeerkrankungen und teilweise jahrelanger Medikamenteneinnahme ergibt. Im MZEB Würzburg können wir diesen besonderen Patienten eine für sie entsprechende Diagnostik mit ausreichend zeitlichen und fachlichen Ressourcen anbieten, wenn ein Haus- oder Facharzt sie zu uns überweist.

Unser multiprofessionelles Team ist auch auf die spezifischen Bedürfnisse von Patienten eingestellt, die sich kaum oder gar nicht verbal äußern können oder durch ihre lange Krankengeschichte Ängste im Kontext medizinischer Behandlungen aufgebaut haben. Damit schließt das MZEB Würzburg eine Lücke in der medizinischen Versorgung von erwachsenen Menschen mit Schwerstmehrfachbehinderung.

Down-Syndrom-Sprechstunde und -Ambulanz (Mittelfranken)

Down-Syndrom-Sprechstunde (Nürnberg)
Das Deutsche Down-Syndrom InfoCenter bietet in Zusammenarbeit mit der Cnopf'schen Kinderklinik in Nürnberg und mit erfahrenen Therapeut*innen Beratung für Kinder (0-4 Jahre) mit Down-Syndrom und ihre Familien an.

Down-Syndrom-Ambulanz (Lauf)
In der Down-Syndrom-Ambulanz haben Eltern die Möglichkeit, ihr Kind (4-8 Jahre) vorzustellen und erfahren, wie sie ihr Kind gezielt unterstützen und fördern können.

Beim Deutschen Down-Syndrom InfoCenter gibt es weitere Infos zur Down-Syndrom-Sprechstunde und -Ambulanz sowie eine bundesweite Übersicht über Down-Syndrom-Ambulanzen ...

Kendimiz - neue Selbsthilfeplattform für Familien mit türkischem Hintergrund

Kendimiz  -  ... ist die neue Selbsthilfeplattform für Angehörige von Menschen mit Behinderung und türkischem Migrationshintergrund

Auf der bundesweiten Selbsthilfeplattform können sich alle Angehörigen von Menschen mit Behinderung und türkischem Migrationshintergrund einbringen und miteinander austauschen.

www.Kendimiz.de

Foto-Ausstellung Menschen mit Down-Syndrom

Glück kennt keine Behinderung

Die Fotografin Jenny Klestil fotografiert seit Jahren Menschen mit Trisomie 21. Ihre Ausstellung umfasst derzeit (06/2018) über 1.100 Portraits, darunter auch Mitglieder unserer Selbsthilfegruppe.

Weiter Infos findet Ihr hier ...

Streetbunnycrew Unterfranken

Riesengroßer Dank von uns an die Streetbunnycrew Unterfranken, die unseren Verein über mehrere Jahre und mit bereits zwei Spendenfahrten außergewöhnlich unterstützt hat!

Danke Euch, allen voran Michael, Nicky und Christian!

Hier kommt Ihr zur Streetbunnycrew Unterfranken ...

DuckDATA GmbH

Vielen Dank an Joachim Meyerhoff für die jahrelange Unterstützung

http://www.duckdata.de/ ...

Aktuelles & Termine

Treffen

Jeden dritten Dienstag im Monat, 20:00 Uhr, Nebenzimmer der Gaststätte "Nikopolis / Zum Katzenberg" (Zobelweg 1, 97084 Würzburg-Heidingsfeld).