Menschen mit Down-Syndrom... Eltern und Freunde e.V.

Wohnen

WOHN:SINN - Plattform für inklusive Wohngemeinschaften

Der ganz normale Wohnsinn

WOHN:SINN ist eine Plattform für inklusive Wohngemeinschaften. In inklusiven WGs leben Menschen mit einer Behinderung (z.B. Trisomie 21) und Menschen ohne Behinderung zusammen.

Hier findest Du eine WG-Börse für alle, die inklusiv wohnen wollen, einen Blog, in dem inklusive WGs aus ihrem Leben erzählen, sowie Informationen für alle, die eine inklusive WG gründen wollen. Außerdem werden Vorträge, Workshops und Beratung für Interessierte und inklusive WGs angeboten.

Auf der Website findet Ihr Wohnungsangebote, könnt Wohnungssuchen aufgeben, das Blog lesen und vieles mehr.

Hier zur Website von WOHN:SINN (auch "Leichte Sprache") ...

Wenn Ihr gerade bei der Gründung eine inklusiven WG seid, dann sind besonders spannend

WOHN:SINN on Tour Zu Besuch bei inklusiven Wohnprojekten ...

Auf dem Weg: Erwartungen, Hürden & Fortschritte bei der WG-Gründung...

Assistenz beim Wohnen, Lebenshilfe Würzburg e.V.

Die Assistenz beim Wohnen ist ein ambulanter Dienst für Menschen mit Behinderungen, die selbstständig, ob alleine, zu zweit oder in einer Wohngemeinschaft, in einer eigenen Wohnung leben oder eine eigene Wohnung beziehen möchten.

Die Assistenz beim Wohnen versteht sich als Dienstleister von Angeboten und betrachtet die Nutzer*innen der Assistenz beim Wohnen nicht als Klient*innen oder Betreute, sondern als Kund*innen.

Die Assistenz beim Wohnen orientiert sich an den persönlichen Wünschen, Bedürfnissen und dem individuellen Bedarf der Menschen mit Behinderung, die die Dienste in Anspruch nehmen.

Ziel der Assistenz beim Wohnen ist es, dass die Kund*innen so selbstbestimmt und selbstständig wie möglich in ihrer eigenen Wohnung leben können.

Hier zur Assistenz beim Wohnen der Lebenshilfe Würzburg ...

Ambulant unterstütztes Wohnen, Lebenshilfe Wohnstätten GmbH Mainfranken

Das Ambulant Unterstützte Wohnen (AUW) ist für Menschen gedacht, die in eine eigene Wohnung ziehen wollen, egal ob allein oder im Rahmen einer Wohngemeinschaft, und dort noch Unterstützung wünschen oder brauchen.

 Zu Beginn des AUW ist eine so genannte Eingangsphase möglich. Hier besteht die Möglichkeit, für 6-12 Monate eine intensive Begleitung und ein umfassendes lebenspraktisches Training zu erhalten.

In den letzten Jahren sind, auch aufgrund der starken Nachfrage, mehrere Wohngemeinschaften entstanden, in denen Menschen mit Behinderung gemeinsam selbständig leben können. In diesen WGs kann im Vergleich zu einer „Single-Wohnung“ häufiger Personal im Dienst sein, wodurch meist an mehreren Tagen in der Woche ein(e) Mitarbeiter(in) vor Ort ist.

Hier zum Ambulant Unterstützten Wohnen der Lebenshilfe Wohnstätten ...

Die Lebenshilfe Wohnstätten GmbH Mainfranken ist auch ein Anbieter von stationären Wohnheimplätzen für Würzburg und in Teilen von Unterfranken. Informationen dazu sind auf der oben verlinkten Website.

Leitfaden zur Gründung einer Inklusiven Wohngemeinschaft (Lebenshilfe Dresden)

Lebenshilfe Dresden: Leit-Faden zur Gründung von Wohn-Gemeinschaften

Sie wollen in Dresden eine Wohn-Gemeinschaft gründen.
Der Leit-Faden hilft bei der Gründung einer WG.
Die Lebenshilfe Dresden hat wichtige Dinge in diesem Leit-Faden aufgeschrieben.
Den Leit-Faden sollen viele Menschen lesen.
Deshalb sind viele Dinge in Leichter Sprache geschrieben.

Es macht viel Arbeit eine Wohn-Gemeinschaft zu gründen.
Es gibt viele Fragen.
Sie können nicht alle Fragen alleine beantworten.
Sie möchten Hilfe haben für die Beantwortung der Fragen.
Einige Fragen haben sie für Sie in diesem Buch beantwortet.

Manche Dinge im Leit-Faden gelten nur in Dresden. Viele der Tipps helfen überall.

Hier zum Leitfaden Gründung inklusive Wohngemeinschaften ...

Artikel: Erfahrung mit integrativen Wohngemeinschaften in München

(Quelle: WOHN:SINN)

Rudi Sack, Geschäftsführer von Gemeinsam Leben Lernen e.V., hat einen lesenswerten Beitrag für das Buch "Inklusion – Wohnen – Sozialraum. Grundlagen des Index für Inklusion zum Wohnen in der Gemeinde." (Lebenshilfe-Verlag, Marburg 2016) geschrieben.Darin gibt er einen spannenden Einblick in die über 25 Jahre Erfahrung mit integrativen Wohngemeinschaften in München. So beschreibt er die Entstehung, die Idee, das Besondere, aber auch die besonderen Herausforderungen dieser Wohnform, in der das Konzept des "Hilfe-Mix" aus solidarischer Hilfe unter Mitbewohner*innen und professioneller Hilfe umgesetzt wird.

Hier zum Artikel ...

Wohngemeinschaften in München, Gemeinsam Leben Lernen e.V.

Eine WG wie jede andere!?

Zusammenleben in einer Wohngemeinschaft – in der Studentenstadt München ist das eine weit verbreitete Lebensform. Das Besondere in den GLL-WGs: hier leben Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. Dieses Modell betreiben wir seit 1989. Es hat sich bewährt und wird weiter ausgebaut.
Menschen mit Unterstützungsbedarf sind bei uns Menschen mit einer geistigen oder mehrfachen Behinderung, die dauerhaft eine Begleitung benötigen.
Bewohner ohne Behinderung arbeiten in der WG ehrenamtlich mit und wohnen dafür mietfrei. Häufig sind es junge Menschen, die für die Dauer ihres Studiums oder ihrer Ausbildung bei uns bleiben.
Unterstützung von außen erhält die WG durch eine sozialpädagogische Fachkraft sowie einen Helfer oder eine Helferin im Freiwilligendienst.
Was uns wichtig ist: Das gleichberechtigte Zusammenleben auf Augenhöhe, bei dem jeder über sein Leben selbst bestimmen kann. Alle Bewohner haben ein Einzelzimmer, aber sie kochen und essen zusammen, verbringen Freizeit miteinander

Weitere Informationen hier ...

Hier zur tollen Mediathek (Filme, Links, Artikel ...) von Gemeinsam Leben Lernen e.V. ...

SOS-Dorfgemeinschaft Hohenroth

Ein Ort zum Leben

Die SOS-Dorfgemeinschaft Hohenroth liegt oberhalb von Rieneck bei Gemünden am Main. Sie entstand im Jahr 1978 aus dem ehemaligen Hofgut „Hohenroth“. Es werden Äcker, Wiesen und Wald bewirtschaftet. In der Dorfgemeinschaft leben 162 erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung in Hausgemeinschaften zusammen. Betreut werden sie von Hauseltern, die gemeinsam mit ihren Kindern in den Hausgemeinschaften wohnen.

Hier zur Website (mit Film) zur Dorfgemeinschaft Hohenroth ...

Aktuelles & Termine

Treffen

Jeden dritten Dienstag im Monat, 20:00 Uhr, Nebenzimmer der Gaststätte "Nikopolis / Zum Katzenberg" (Zobelweg 1, 97084 Würzburg-Heidingsfeld).